Sieben SM-Medaillen für Goldauer Orientierungsläufer

TimonWeyBei garstigen Wetterbedingungen und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt fanden letzten Sonntag die Orientierungslauf-Schweizermeisterschaften über die Langdistanz auf dem Klausenpass statt. Zum wiederholten Male präsentierten sich vor allem die Junioren- sowie die Seniorenabteilung der OLG Goldau stark.

Das kühle Sommerwetter machte den Organisatoren beinahe einen Strich durch die Rechnung, schneite es doch am Morgen des Wettkampfes noch in grossen Teilen des Laufgebietes. Durch die Verschiebung des Startes um eine Stunde konnte das Rennen dank der erwarteten Wetterbesserung trotzdem wie geplant durchgeführt werden.


So durften über 1500 Orientierungsläufer unterschiedlichsten Alters das hochalpine Gelände im Gebiet Klausenpass und Gemsfairen erkunden. Dabei wurden sowohl physisch als auch orientierungstechnisch hohe Anforderungen an die Läufer gestellt. Einerseits verunmöglichten Kuhtritte, Bodenbewuchs und steiniger Untergrund ein schnelles Vorankommen, andererseits waren die Posten in den zahlreichen Bergsturzgebieten zwischen den haushohen Blöcken schwierig zu finden.

Zwei Goldmedaillen für OLG Goldau

Die OLG Goldau war mit 61 Teilnehmern an den Meisterschaften vertreten. Allen voran liefen Timon Wey, welcher deutlich bei den Herren bis 10 Jahre siegte, sowie Kornel Ulrich bei den Herren 50, welcher nur wenige kleinere Fehler zu verzeichnen hatte, zu einer goldenen SM-Medaille. Beide sind sie mittlerweile zu sicheren Medaillenkandidaten für die OLG Goldau geworden. Timons Bruder Florin Wey verpasste bei den H12 nach über einer halben Stunde Laufzeit das Podest nur um eine Sekunde und wurde Vierter.
Neben den beiden Siegern konnten sich weitere Goldauer auf dem Podest präsentieren: Daniel Giger wurde hervorragender Zweiter bei den H40 und Josef Blank war nur 40 Sekunden vom Titel als Zweiter bei den H65 klassiert. Auch die Seniorinnen der OLG Goldau liessen auf sich aufmerksam machen. Anita Wipfli-Schuler als Zweite bei den D35, Enikö Stüdeli-Fey als Zweite bei den Damen A Kurz sowie Liz Mulder bei den D70 durften allesamt auf das Podium steigen. Insgesamt konnten die Goldauer somit sieben SM-Medaillen ergattern.

Aschwanden am Euromeeting im Einsatz

In Abwesenheit vom zur Zeit stärksten Eliteläufer der OLG Goldau, Sven Aschwanden, welcher die Schweiz am Euromeeting in Göteborg (S) vertreten durfte, dort aber nicht die gewünschte Leistung abrufen konnte, blieben die anwesenden Eliteläuferinnen und –läufer sowie einige Junioren unter den Erwartungen.
Mit der Langdistanz-SM neigt sich auch die OL-Saison 2014 dem Ende zu, waren dies doch die letzten nationalen Titelkämpfe in einer Einzeldisziplin. In den kommenden Wochen werden noch einige nationale Orientierungslaufwettkämpfe stattfinden, bevor die Saison dann mit den Team-Schweizermeisterschaften definitiv zu Ende gehen wird.

Mitteilungen

Ausschreibung Innerschwyzer OL 2019

Die Ausschreibung für den Lauf am 28. April 2019 im Schutt ist nun online.
Hier sind die Weisungen zu finden. Ein Kroki zur Situation WKZ.

Mehr Infos (Streckendaten) auf der separten Seite.

Milchsuppenabend OL 2019

Die Termine für die diesjährigen Milchsuppenabend OL's 2019 sind nun fixiert und hier zu finden.

 

Weisungen für den Abend OL vom 17. April im Axenstein sind hier verfügbar.

Innerschwyzer OL 2018

Der 42. Innerschwyzer OL findet am Sonntag, 28. April 2019 auf der OL-Karte "Schutt" statt.