SM-Bronze für Isabelle Feer

IsabelleFeer2Neben Feer's Bronzemedaille resultierten für die OLG Goldau weitere 12 Medaillen an den OL-Schweizermeisterschaften über die Sprint- und Langdistanz.

Das Meisterschaftswochenende war dieses Jahr zu Gast im Kanton Aargau. Der Sprintwettkampf am Samstag führte durch Parkanlagen und Wohnquartiere in Windisch, aber auch durch die bekannte Ruine des römischen Amphitheaters. Die Saalhöchi, ein steiler Ausläufer des Kettenjuras in der Nähe von Erlinsbach, diente als Schauplatz für die Schweizermeisterschaft über die Langdistanz. Auch wenn die beiden Gelände total unterschiedlich sind, gefragt waren an beiden Tagen vor allem schnelle Beine. Denn die orientierungstechnischen Schwierigkeiten hielten sich, abgesehen von einigen interessanten Routenwahlen am Sonntag, in Grenzen.


Zwei Sprinttitel

Corsin Müller (Herren bis 12 Jahre) und Liz Mulder (Damen ab 70 Jahre) sicherten sich in Windisch jeweils den Schweizermeistertitel im Sprint. Müller gelang dies sogar mit einem Start-Ziel-Sieg. Neben den beiden Siegern überzeugten auch Lavio Müller (H10), der Jugend-EM-Teillnehmer Sven Wey (H16) sowie Thomas Schilter (Herren A Lang) welche jeweils den zweiten Rang erreichten. Auch auf das Podest, aber eine Treppchenstufe weniger hoch steigen durften Pascal Schmid (H16) sowie Josef Blank (H65) als Drittklassierte. Fabio Birrer (4., H16), Marco Birrer (4., H18), Nadja Beeler (5., Damen A Lang) sowie Anita Wipfli-Schuler (5., D35) rundeten das aus Goldauer Sicht erfolgreiche Resultat ab.

Feer packt Chance 

Kurz vor den anstehenden Weltmeisterschaften liessen zwar 4 WM-Läuferinnen die Langdistanzmeisterschaften aus, aber mit den WM-Teilnehmerinnen Lisa Holer und Martina Ruch sowie dem restlichen Nationalkader war die Konkurrenz bei den Damen Elite ungebrochen stark. In diesem Teilnehmerfeld behauptete sich die Goldauerin Isabelle Feer hervorragend und erkämpfte sich nach einem nicht ganz fehlerfreien Rennen die Bronzemedaille. Zu Beginn, berichtete die 27-jährige, habe sie nicht immer die optimale Route gewählt und einige Minuten verloren. Dank Kampfgeist und einem soliden zweiten Teil gelang ihr aber trotzdem noch der Sprung aufs Podest.
Lavio Müller und Josef Blank als Zweitklassierte sowie Corsin Müller, Pascal Schmid und Liz Mulder als Drittklassierte holten sich jeweils die zweite Medaille des Wochenendes ab. Für gute Resultate sorgten auch Lorenz Pfyl (4., Herren A Lang), Laura Wipfli (5., D10) sowie, ebenfalls in einem um die WM-Teilnehmer reduzierten Teilnehmerfeld, Sven Aschwanden (5., Herren Elite).

 

 

Hier noch Bilder von Liz Mulder und Sepp Blank, weitere Medaillengewinner an SPM und LOM

 

lizspm2

seppspm

lizlom

Nächste Termine

Fr Dez 21 @20:00 - 21:30
OLG-Freitagsturnen

Mitteilungen

Milchsuppe Abend OL Arth 2018

Die Weisungen für den Milshuppe Abend OL in Arth vom 23. Mai 18 sind hier zu finden.

Swiss O Days 2018

Eine ganze Reihe von Swiss O Days wartet auf interessierte Läufer und Läuferinnen. Hier ein Flyer mit mehr Infos.

Innerschwyzer OL 2018

Der 41. Innerschwyzer OL findet am Sonnstag, 29. April 2018 auf der neuen OL-Karte "Axenstein" statt.
weitere Infos/Ausschreibung

Weisungen/Streckendaten