OLG Goldau gewinnt die Fünferstaffel 2016

5erStaffel2016Die OL-Gruppe Goldau gewinnt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die traditionsreiche 5er-Staffel!
Die grösste OL-Staffel der Schweiz, auch bekannt als inoffizielle Schweizer Vereinsmeisterschaft, wurde bei ihrer 60. Austragung zum ersten Mal von einem Team der OL-Gruppe Goldau gewonnen. Im baselländischen Roggenburg, nahe der französischen Grenze, nutzten die Goldauer das auf sie zugeschnittene steile Gelände und die Abwesenheit des Nationalkaders und liefen zu einem historischen Triumph.


Überragender Ulrich
Bereits im Vorfeld zählte die Goldauer Equipe, zusammen mit vier weiteren Mannschaften, zum Favoritenkreis. Da in einer Staffel über 5 Strecken, welche mit Läufern aller Altersklassen besetzt werden mussten, Prognosen aber schwierig sind, hiess dies noch nicht viel. Der Wettkampf begann für die Goldauer gut, nachdem Yves Aschwanden auf der Startstrecke eine stabile Leistung zeigte und an fünfter Position, knapp 1:30 min hinter der Spitze, an Kornel Ulrich übergab. Der ehemalige Eliteläufer lief überragend, er überholte alle Läuferinnen und Läufer vor ihm und bis ins Ziel betrug sein Vorsprung auf die nächsten Verfolger aus Bern und Baselland über vier Minuten. Mit diesem komfortablen Vorsprung begab sich der Schwyzer Lorenz Pfyl auf die dritte Strecke, welche ohne Alterseinschränkungen besetzt werden konnte. Pfyl ging mit dem Druck routiniert um und liess sich nicht aus der Ruhe bringen. Dank einem praktisch fehlerfreien Lauf und der 6. besten Streckenzeit konnte er als Erster an den jungen Timon Wey übergeben. Dahinter allerdings spitzte sich das Rennen zu: Der dritte Läufer der OLV Baselland lief fulminant und erreichte die Übergabe nur 9 Sekunden nach Pfyl. Und auch der Läufer der OLG Bern verkleinerte den Rückstand auf 1:30 min.

Letzte Meter entscheidend
Der 12-jährige Timon Wey verzeichnete zwar einen kleinen Fehler, machte seine Sache aber ebenfalls gut und konnte an zweiter Stelle an Schlussläufer Sven Aschwanden übergeben. Bald schon lief Aschwanden auf den führenden Berner auf und konnte diesen distanzieren. Einige kleine Fehler des Goldauers führten aber zu einem erneuten Zusammenschluss und es zeichnete sich ab, dass das Rennen erst auf den letzten Metern entschieden wird. Im Schlussanstieg zum letzten Posten öffnete sich dann die Lücke, welche der Berner Läufer bis ins Ziel nicht mehr zu schliessen vermochte.
Damit war die Goldauer Siegpremière Tatsache, erreicht dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung, geprägt von einem Kornel Ulrich in Bestform.
Auch die anderen beiden Goldauer Teams überzeugten und klassierten sich als 20. und 31. beide im ersten Viertel der Rangliste.

4. Platz für Kinderstaffel

Die Kinderstaffel der OLG Goldau belegte nach einer Aufholjagd des Schlussläufers Ivan Wipfli den 4. Rang. Dank einer guten Vorlage von Raffael Filiberti und Laura Wipfli reichte es für Ivan Wipfli sogar fast noch auf das Podest. Am Ende fehlten mickrige 6 Sekunden zum Sprung auf das Treppchen.

Mitteilungen

Milchsuppe Abend OL Arth 2018

Die Weisungen für den Milshuppe Abend OL in Arth vom 23. Mai 18 sind hier zu finden.

Swiss O Days 2018

Eine ganze Reihe von Swiss O Days wartet auf interessierte Läufer und Läuferinnen. Hier ein Flyer mit mehr Infos.

Innerschwyzer OL 2018

Der 41. Innerschwyzer OL findet am Sonnstag, 29. April 2018 auf der neuen OL-Karte "Axenstein" statt.
weitere Infos/Ausschreibung

Weisungen/Streckendaten